Download Abstreckgleitziehen von nichtrostenden austenitischen by Jobst-H. Kerspe PDF

  • admin
  • June 29, 2017
  • German 4
  • Comments Off on Download Abstreckgleitziehen von nichtrostenden austenitischen by Jobst-H. Kerspe PDF

By Jobst-H. Kerspe

Die vorliegende Arbeit ist wahrend meiner Tatigkeit als wissen schaftlicher Mitarbeiter am Institut fur Umformtechnik der Universitat Stuttgart entstanden. Mein besonderer Dank gilt Herrn Prof. Dr. -Ing. ok. Lange fur seine Unterstutzung und die Anregung bei der Anfertigung dieser Arbeit. Ebenfalls danken mochte ich den Mitarbeitern des Instituts fur Umformtechnik, die mich beim experimentellen Teil der Arbeit sowie bei der Durchsicht des Manuskripts unterstutzt haben. Die finanzielle Forderung der Arbeit geschah durch die Deutsche Forschungsgesellschaft fur Blechverarbeitung und Oberflachen behandlung e. V. mit Mitteln des Bundesministeriums fur Wirt schaft uber die Arbeitsgemeinschaft Industrieller Forschungs vereinigung e. V. Stuttgart, Januar 1980 Jobst H. Kerspe Inhaltsverzeichnis Seite 12 Schrifttum 19 o Einleitung und Aufgabenstellung 21 Stand der Erkenntnisse 21 1. 1 Gefugeumwandlungen bei nichtrostenden austeni tischen Stahlen 21 Vorgange bei der Bildung von Verformungsmartensit 1. 1. 1 23 1 . 1 . 2 Martensitgehaltmessung 23 1. 2 Adhasiver Verschleiss bei der Umformung von Edelstahl 27 2 Werkstoffe 27 2. 1 Werkstuckwerkstoffe 27 2. 1 1 Metallographische Kennwerte 28 2. 1. 2 Mechanische Kennwerte 28 2. 1. three Oberflachenbeschaffenheit der Werkstuckwerkstoffe 28 2. 1. three. 1 Oberflachenbeschaffenheit im Ausgangszustand 29 2. 1. three. 2. Oberflachenbeschaffenheit nach den einzelnen Abstreckzugen 29 2. 2 Werkzeugwerkstoffe 29 2. 2. 1 Kaltarbeitsstahl mit Titankarbid beschichtet 31 2. 2. 2 Hartbare Sinterhartstoffe(Ferrotitanite) 31 2. 2. three Aluminium-Mehrstoffbronzen 33 Werkzeugaufbau und Werkzeugauslegung three 33 three. 1 Streifenziehgerat 34 three. 2 Werkzeug zum Abstreckgleitziehen 34 three. 2. 1 Aufbau und Auslegung 35 three. 2

Show description

Read or Download Abstreckgleitziehen von nichtrostenden austenitischen Stählen PDF

Similar german_4 books

„Das ist o. B. d. A. trivial!“: Eine Gebrauchsanleitung zur Formulierung mathematischer Gedanken mit vielen praktischen Tips für Studierende der Mathematik und Informatik

BuchhandelstextWas Sie schon immer ? ber die Kunst, mathematische Texte zu formulieren, wissen wollten, aber nie zu fragen wagten: was once bedeutet "trivial", "wohldefiniert", "Korollar", "eindeutig", o. B. d. A. , . .. ? was once sind gute Bezeichnungen? Wie organisiert guy einen Beweis? Dieses Buch hilft den Studierenden der Mathematik mit vielen Beispielen und konkreten Ratschl?

Die Herstellung gezeichneter Rechentafeln: Ein Lehrbuch der Nomographie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Vorschläge für eine neue Fernsehbildsynthese: 185. Sitzung am 7. Januar 1970 in Düsseldorf

The writer proposes to base the factitious replica of the tv photograph upon the optical and physiological activities of the movie projector of Mechau. this concept rests up at the excessive quantity of correlation current among the sequential photographs and at the inert visible belief of guy, i.

Wärmewirkungen des Schweißens: Temperaturfeld, Eigenspannungen, Verzug

Ausgehend von den beim Schwei~en auftretenden Temperaturfeldern werden Gef}ge{nderungen, Eigenspannungen und Verzug dargestellt, die zugeh|rigen Berechnungs- und Me~verfahren erl{utert, die Ma~nahmen zur Verminderung der Eigenspannungen und des Verzuges er|rtert und die Festigkeitsauswirkungen betrachtet.

Extra resources for Abstreckgleitziehen von nichtrostenden austenitischen Stählen

Example text

Im wesentlichen wurden jedoch die vom Werkzeugstoff und Schmierstoff ausgehenden Einflüsse auf das tribologische Verhalten des Systems "Umformen von austenitischem Edelstahl" untersucht. Die einzelnen Parameter sind zunächst im Modellversuch, dem Streifenziehen, überprüft worden. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse konnten anschließend mit gutem Erfolg auf den eigentlichen Umformvorgang des Abstreckgleitziehens übertragen werden. Das Reibungs- und Verschleißverhalten für dieses Umformverfahren wurde soweit optimiert, daß zumindest bei den untersuchten geometrischen Werkstückabmessungen in Zukunft auf die Aufbringung einer Schmierstoffträgerschicht durch Oxalieren verzichtet werden kann.

Zusätzliche Wärmeentwicklung der Schmierstoffe . (Bild 13). Im Egalisierzug wurden unterschiedliche Werkzeugwerkstoffe eingesetzt, wovon die Ferrotitanite eine gegenüber Stahl wesentlich schlechtere Wärmeleitfähigkeit besitzen. Im Werkstück ergeben sich dadurch höhere Temperaturen, was sich in geringeren Martensitgehalten widerspiegelt. Einen zusätzlichen Einfluß mag hier auch die Reibungswärme haben. 2 noch zeigen werden, höher als bei sonst gleichen titancarbidbeschichteten Werkzeugen. über unterschiedliche Reibwerte ist auch der Einfluß der - 39 - verwendeten Schmierstoffe auf die Martensitbildung zu erklären (Bild 13).

Die für den Werkstoff A 25 ermittelten Reibwerte liegen allgemein etwas über denen für A 22, für den vorgesehenen Einsatzzweck ist jedoch der erstgenannte Werkstoff zu bevorzugen, da dieser bei den vorliegenden Flächenpressungen durch seine höhere Druckfestigkeit nicht so stark abplattet. Darüber hinaus haben die vorausgegangenen Versuche gezeigt, daß weniger die absolute Größe des Reibwertes eine Rolle spielt, sondern daß Trennfähigkeit, Haftvermögen und Gleichmäßigkeit der Reibwerte wesentlicher sind.

Download PDF sample

Rated 4.44 of 5 – based on 19 votes